HTL - Verein des Deutschen Einfuhrgroßhandels vom Harz, Terpentinöl und Lackrohstoffen e. V.

Verbandszweck

Verbandsaufgabe ist die Wahrung und Förderung der besonderen fachlichen Belange und Interessen von traditionellen Importeuren von Erzeugnissen wie Harzen, Gummen, Lackrohstoffen und verwandten Produkten.

Branche

Gummi Arabikum und andere natürliche Gummen werden aus Baumharzen gewonnen und von den spezialisierten Firmen dieses Verbandes aus den Ursprungsländern importiert. Diese Gummen sind unverzichtbare Zusatzstoffe für die Lebensmittelindustrien und werden dort als Emulgatoren, Verdickungsmittel und Stabilisatoren eingesetzt. Auch als Hilfsstoffe bei der Herstellung von Arzneimitteln oder im Futtermittelbereich finden sie Verwendung. Zum Teil erfolgt auch eine weitere industrielle Verarbeitung. So wird das importierte Gummi Arabikum in Sprühtürmen industriell für die weitere Verwendung, etwa im Lebensmittelbereich, aufgearbeitet. Die Firmen importieren und liefern auch weitere in der Lebensmittelindustrie benötigte Stoffe wie Guarkernmehl, oder Kolophonium für verschiedene technische Verwendungen.

Arbeitsschwerpunkte

Der HTL befasst sich schwerpunktmäßig mit Fragen sowohl des Chemikalienrechts als auch mit Problemen aus dem Bereich des Lebensmittelrechts. Vor dem Hintergrund der sehr unterschiedlichen im Verbandsbereich gehandelten Produkte stehen Themen aus diversen Bereichen im Vordergrund, namentlich

  • Lebensmittelhygiene
  • Lebensmittelzusatzstoffe, Reinheitskriterien
  • Rückstandshöchstwerte
  • gefahrstoffrechtliche Vorschriften
  • alle außenhandelsspezifischen Fragestellungen.
9
Firmen
Vorsitzender

Thorsten Hauser, Willy Benecke GmbH, Hamburg

Geschäftstelle

Geschäftsführer

RA Lutz Düshop

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Lisann Bauer

Mitarbeiterin

Julia Zimmermann

Kontakt

Tel.: +49 40 236016-13

Fax: +49 40 236016-10/11

E-Mail: htl@wga-hh.de

Weitere Verbände